Schriftgröße

A- A A+

Ruhestand von Ingrid Kappen

2016 09 30 Kappen Ingrid Archiv
Im Ruhestand: Ingrid Kappen, Verwaltungsangestellte im Sekretariat der Diakonie in Warburg. Foto: Diakonie/Archiv

Warburg/Paderborn (dph). Ingrid Kappen (65), Verwaltungsangestellte der Diakonie in Warburg, ist nach fast 26-jähriger Tätigkeit für die Diakonie Paderborn-Höxter e.V. in den Ruhestand gegangen.

Die gelernte Verwaltungsangestellte begann im März 1990 ihre Tätigkeit im Gemeindesekretariat der damaligen Evangelischen Kirchengemeinde Warburg-Herlinghausen. Im Dezember 1990 übernahm sie zusätzliche Stunden bei der Diakonie, zunächst im Sekretariat des Standorts. Seit 2008 war Ingrid Kappen dann als Verwaltungskraft für die Schuldnerberatung der Warburger Diakonie zuständig.


 

Hilfe Für Flüchtlinge

Termine

16. Oktober 2017, 15 bis 16 Uhr: Generationensprechstunde mit Dipl. Sozialpädagogin Cordula Peters von der Diakonie Familienberatung, Familienzentrum Arche, Ahornweg 14, Warburg.


17. Oktober 2017, 18 Uhr: Informationsabend über Trennung und Scheidung, mit Rechtsanwalt und Notar Wolfgang Weigel, in Paderborn, Beratungsstelle Diakonie, Riemekestraße 12.


17. Oktober 2017, 14:30 bis 16 Uhr: Elterncafé "Spielen und Fördern" mit Dipl. Sozialpädagogin Cordula Peters von der Diakonie Familienberatung, ev. FZ Arche, Ahornweg 14, Warburg.