Schriftgröße

A- A A+

Soziale Beratung von Flüchtlingen in der Region Warburg

Sprechzeiten: Montag 9-12 Uhr
Dienstag Sprechstunde für Ehrenamtliche 17-19 Uhr
Mittwoch 9-12 Uhr
Freitag 9-12 Uhr
WAR Dahlmann 1  
Standort: Sternstraße 19
34414 Warburg
Kontakt: Daniela Dahlmann
Tel. 05641 788817
Mobil: 0176 61155294 oder
dahlmann(at)diakonie-pbhx.de

 Hilfe für Flüchtlinge
Zur „Sozialen Beratung von Flüchtlingen“ gehört es, schutzsuchende Menschen in asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen zu beraten und sie bei konkreten Fragen, zum Beispiel zu Bildung und Gesundheit, zu unterstützen. Bei Bedarf wird auch an andere Hilfseinrichtungen vermittelt. Die Flüchtlingsberaterin ist zuständig für die Region Warburg.

Ehrenamtliche unterstützen
Zahlreiche Ehrenamtliche engagieren sich in der Hilfe für Flüchtlinge. Sie begleiten sie zum Beispiel bei Behördengängen oder beim Einkaufen. Interessierte an dieser ehrenamtlichen Tätigkeit können sich bei der Mitarbeiterin der Diakonie melden. Sie steht den Ehrenamtlichen bei Fragen und Problemen beratend zur Seite.

Wohnraum finden
Für die Unterbringung der Flüchtlinge ist es wichtig, dass privater Wohnraum zur Verfügung gestellt wird. Vermieterinnen und Vermieter können sich bei der Flüchtlingsberaterin der Diakonie melden. Bei möglichen Problemen unterstützt sie.

Die Beratung wird vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert und unterstützt.


 

Hilfe Für Flüchtlinge

Termine

21. November 2017, 9 bis 10.30 Uhr: Elternfrühstück „Wenn Kinder aggressiv werden“, in Bad Lippspringe, Ev. Familienzentrum, Templiner Allee 12 (Mitarbeitendenraum).


24. November 2017, 9 bis ca. 13 Uhr: Interne Fortbildung für EFaS-Ehrenamtliche zum Thema „Marte Meo“ als Haltung und Methode in der Arbeit mit Eltern und Kinder, Gemeindehaus Brakel, Bahnhofstr. 26.


27. November 2017, 15 bis 16 Uhr: Infos zu Schuldnerberatung und Privatinsolvenz mit Schuldnerberaterin Evelyn Vornweg von der Diakonie, Familienzentrum Arche, Ahornweg 14, Warburg.


Meldungen

  • Adventssammlung der Diakonie
    „Hinsehen – hingehen – helfen“
    18. November bis 9. Dezember 2017