Schriftgröße

A- A A+

Rückkehrberatung von Flüchtlingen in Stadt und Kreis Paderborn

Sprechzeiten und Standorte:    
Paderborn Klingenderstraße 13
33100 Paderborn
Offene Sprechstunde
Do 9-11 Uhr
weitere Termine nach Absprache
   PB Sämann
Büren Ev. Gemeindezentrum Büren
Bahnhofstraße 40
33142 Büren
Beratungszeit (nur mit Termin)
Mo 9-12 Uhr
Delbrück Flüchtlingsberatung AWO Delbrück
Am Pastorsbusch 6-8
33129 Delbrück
Beratungszeit (nur mit Termin)
Mi 10-12 Uhr
Kontakt: Klaus Sämann
Tel. 05251 5002-36
Mobil: 0176 20658286 oder
saemann(at)diakonie-pbhx.de

Beratung und Unterstützung bei freiwilliger Rückkehr in das Heimatland
Die Möglichkeit einer freiwilligen Rückkehr in das Heimatland gewinnt für geflüchtete Menschen zunehmend an Bedeutung. Bei weitem nicht alle, die es bis nach Europa geschafft haben, erhalten hier ein Bleiberecht. Bleiben zu dürfen ist andererseits keine Garantie dafür, dass auch eine dauerhafte Integration gelingt.

Auch auf Grund der neu strukturierten Verfahrenspraxis in den zuständigen Behörden und der veränderten öffentlichen Wahrnehmung geflüchteter Menschen steigt aktuell die Zahl derjenigen, die bedingt durch die Ablehnung ihres Asylantrags oder aus persönlichen Gründen eine freiwillige Rückkehr in ihre Heimat in Betracht ziehen.

Sie auf dem Weg zu einer fundierten, selbstbestimmten Entscheidungsfindung zu beraten und, wenn sie sich zur Rückkehr entschließen, bei der Vorbereitung und Durchführung ihrer Heimreise zu unterstützen, ist Aufgabe der Rückkehrberatung. Das bedeutet unter anderem eine Mitwirkung bei der Beschaffung von Reisedokumenten und gegebenenfalls die Beantragung finanzieller Fördermittel. Bei Bedarf schließt es aber auch Hilfe bei der Vorbereitung einer gelingenden sozialen und wirtschaftlichen Reintegration im Heimatland ein.

Auch ehrenamtliche Flüchtlingshelferinnen und -helfer können sich gerne für Informationen, Unterstützung oder persönlichen Austausch zum Themenkreis freiwillige Ausreise an die Rückkehrberatung wenden.

Die Beratung wird vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert und unterstützt.




 

Hilfe Für Flüchtlinge

Termine

21. November 2017, 9 bis 10.30 Uhr: Elternfrühstück „Wenn Kinder aggressiv werden“, in Bad Lippspringe, Ev. Familienzentrum, Templiner Allee 12 (Mitarbeitendenraum).


24. November 2017, 9 bis ca. 13 Uhr: Interne Fortbildung für EFaS-Ehrenamtliche zum Thema „Marte Meo“ als Haltung und Methode in der Arbeit mit Eltern und Kinder, Gemeindehaus Brakel, Bahnhofstr. 26.


27. November 2017, 15 bis 16 Uhr: Infos zu Schuldnerberatung und Privatinsolvenz mit Schuldnerberaterin Evelyn Vornweg von der Diakonie, Familienzentrum Arche, Ahornweg 14, Warburg.


Meldungen

  • Adventssammlung der Diakonie
    „Hinsehen – hingehen – helfen“
    18. November bis 9. Dezember 2017